Food Feeder von kidsme

 

Ich durfte dieses Mal eine total geniale Erfindung von kidsme für kidsgo.de testen. Sie nennt sich Food Feeder und soll dabei helfen, auch die ganz Kleinen an den Geschmack von Lebensmitteln heranzuführen, ohne aber Gefahr zu laufen, dass sie sich verschlucken.

 

 

Der Food Feeder ist relativ klein und kompakt und es gibt ihn in verschiedenen Größen. Wir durften die Größe M testen, wobei mein kleiner Schatz mit seinem zu dem Test befindlichen 11 Monaten doch eher eine L hätte vertragen können.

 

 

 

Nun aber erst einmal zum Aussehen:

 

Der Food Feeder verfügt über 2 Greiflinge, die sich jeweils links und rechts von dem gelöcherten Silikonbehälter befinden. Dieser Behälter hat zudem eine Klick-Öffnung, damit man die Lebensmittel auch sicher einbringen kann.

 

Mittig ist auch ein Loch, in dem man problemlos eine Schnullerkette anbringen kann, damit er nicht aus Versehen verloren geht.

 

 

 

Das Silikon ist extrem weich, so dass beim Kauen nichts wund werden kann, auch wenn die Kleinen mal zahnen sollten. Im Gegenteil – das Silikon wirkt sogar massierend auf das Zahnfleisch und kann das Zahnen sogar erleichtern. Mein kleiner Schatz liebt es, auf dem Food Feeder herumzukauen; es macht ihm wirklich sichtbar Spaß.

 

 

 

Falls Lebensmittel gern vom Geschmack her getestet werden sollen, diese aber zu gefährlich für den Nachwuchs sind (z.B. Blaubeeren o.ä.), sind sie hervorragend im Food Feeder aufgehoben. Wie schon oben erwähnt, ist das Silikon sehr weich und das Kind kann das Lebensmittel richtig schön durchknetschen, ohne Gefahr zu laufen, sich zu verschlucken. Die Löcher im Silikon haben die optimale Größe, um Saft hindurch, die Kerne aber im Inneren zu lassen. Diese Löcher lassen sich auch überraschend einfach reinigen.

 

Alles in allem bin ich von dieser innovativen Idee total überzeugt und hoffe, dass noch mehr Eltern zu diesem Hilfsmittel greifen, um die Geschmackswelt der Kleinen zu erweitern.

 

 

 

Fazit: Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0